Produkte

Kontakt -

FERBER
Lebensmitteltechnik
GmbH

Zentrum am alten Markt
Darmstädter Str. 66 - 68

D-64372 Ober-Ramstadt

Tel.: +49 (6154) 57424-0
Fax: +49 (6154) 57424-20

Anlagen Modell DUERO in den Arbeitsbreiten 400, 460 und 600 mm

Dressieranlagen Modell DUERO

 

 

für Handwerk und Industrie,

in den Arbeitsbreiten 400 - 600 mm

 

  • manuelle Blechzuführung
  • Vertikalhub im Förderband
  • austauschbare Dressierköpfe für nachfließende und zähe Massen
  • austauschbare Füllschablonen für Punkt-, Streifen- und Flächendosierung
  • universelle Einsatzmöglichkeiten
  • Dressierköpfe für leichte Reinigung komplett und ohne Werkzeug zerlegbar
  • alle mechanischen und elektrischen Bauteile gut zugänglich im rückwärtigen Bereich der Maschine untergebracht
  • einfache Bedienung über Bedienpanel mit gut verständlicher Klartextanzeige
  • hohe Leistung

 

...und dies sind nur einige Vorzüge dieser Modellreihe

 

Details

Förderband
Bedienpanel mit Folientastatur
Vertikalhub im Förderband

 

Zubehör

Drahtschnittschablonen
Loch-/Stern- und Drehtülen
Dressierkopf mit Zahnradwalzen für nachfließende Massen

 

Austauschbare Dressierköpfe

für nahezu alle Massen und Teige

 

 

  • Dressierkopf mit nach außen drehenden Zahnradwalzen für weiche, nachfließende Massen (Sandmassen, Rührmassen, Cremes etc.)
  • Dressierkopf mit geriffelten Einzugswalzen für feste und stückige Massen und Teige (Mürbeteig, Cookiemassen, Makronenmasse etc.)
  • Drahtschnittvorrichtung für Schnittgebäcke (in Verbindung mit dem Dressierkopf mit Einzugswalzen)

 

Selbstverständlich gibt es für alle Dressierköpfe eine Vielzahl von austauschbaren Füllschablonen, Tüllen etc.

 

 

 

 

 

 

 

Dressierkopf mit Zahnradwalzen
Dressierkopf mit Einzugswalzen
Drahtschnittvorrichtung

 

Leichte Reinigung

durch einfaches Zerlegen der Dressierköpfe - ohne Werkzeug - in max. 5 Minuten

 

Alle Anlagenteile sind spülmaschinenfest und alle mechanischen Antriebskomponenten (Stirnräder, Ketten etc.) sowie alle elektrischen Bauteile sind im rückwärtigen Teil der Anlagen und somit außerhalb des Spritzwasserbereiches untergebracht.

 

Hier zeigen wir Ihnen, wie die Maschine für die Reinigung zerlegt wird:

 

 

 

1. Entfernen des Schutzgitters
2. Entnehmen des Trichters
3. Entfernen der Seitenwangen
4. Entnehmen der Dressierwalzen durch einfaches Kupplungssystem
5. Entnehmen der Grundplatte
6. optimale Zugänglichkeit für die Reinigung des Förderbandes und der restlichen Anlagenkomponenten

zum Seitenanfang

© Ferber Lebensmitteltechnik, 2004 | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise | Übersicht